Maggy, Quarterstute, Kinesiotaping

Maggy hatte sich beim Toben auf der Wiese eine Verletzung des Kruppenmuskels zugezogen, der bereits durch eine Tierärztin behandelt wurde.

Nach Ende der Behandlung durch die Tierärztin verblieb jedoch eine Lahmheit und Steifheit in der Hinterhand, die über die Zeit ausgeheilt werden sollte. Um hier einen schnelleren und besseren Heilungsverlauf zu ermöglichen, wurde Maggy von mir nach eine Betrachtung der aktuellen Bewegungssituation getapet.

Sehr zum Erstaunen ihrer Besitzerin war eine Verbesserung der Bewegungsabläufe bereits nach erfolgtem ersten Tape zu sehen.
Nach zwei Wochen und zwei weiteren Taping Sitzungen hatte sich der Bewegungsablauf von Maggy wieder normalisiert, sie konnte wieder normal geritten werden und zeigt bis heute keine weiteren Folgen ihrer Verletzung.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.